Eltern wollen Kinder, die ihr Leben einmal meistern

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass Kinder eigene Entscheidungen treffen, ihre Standpunkte vertreten und letztendlich auch zu ihren Fehlern stehen, denn Fehler sind im Leben leider unvermeidlich. Dies können Kinder nicht früh genug lernen! Man kann und muss kleine Kinder natürlich vor Gefahren schützen und auf Gefahrenquellen hinweisen. Aber häufig ist es so, dass Kinder wesentlich besser verstehen, wenn sie es am eigenen Leib spüren. Das kennt man ja, die Mutter sagt: "Lauf nicht so schnell, Du fällst hin!" Dies begreift das Kind häufig erst, wenn die Knie aufgeschlagen sind. Man also Schmerzen fühlt und die Konsequenzen für sein Tun erkennt. Dies ist eine wesentliche Erfahrung!

 

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Was Kinder brauchen

Neben sehr viel Liebe brauchen Kinder ein ehrliches und tiefes Vertrauensverhältnis zu ihren Eltern. Wie schon zig mal erwähnt, sind Eltern Vorbilder und das bedeutet, alles was Eltern tun, schaut das Kind ab und macht es nach. Darum sollten Eltern es immer so vormachen, wie sie es von ihren Kindern erwarten, z. B. an einer roten Ampel stehenbleiben und nur bei grün gehen. Kinder müssen sich auf das, was Eltern sagen, verlassen können, achten Sie bitte darauf.

In der Familie sollte ein Urvertrauen herrschen, das heißt man hilft einander! Üben sie das ruhig ein - Kinder helfen gerne, wenn man sie nur lässt. Im Kleinkindalter muss man ihnen viel helfen und nach und nach kann und wird auch das Kind versuchen, mitzuhelfen und sich in die Familie mit einbringen wollen. Lassen Sie das ruhig zu, auch wenn dabei einmal ein Teller zu Bruch geht, das ist nicht so schlimm, es dient ja der guten Sache.

Kinder lernen gerne und das beginnt schon im Vorschulalter, nicht umsonst sind die Sendung mit der Maus oder Löwenzahn sehr beliebt, denn sie unterstützen den Wissensdurst der Kleinen. Hier werden die unmöglichsten Fragen von Kindern beantwortet, so z.B. warum ist Banane krumm. Suchen sie gemeinsam mit ihrem Kind nach Antworten auf solche Fragen und sie bereiten dadurch ihr Kind perfekt auf die Schule vor. Denn erstens weiß ihr Kind schon viel und zweitens lernt man dadurch auch, welche Fragen uninteressant sind oder zu keiner wirklich guten Antwort führen. Die Lehrer in der Grundschule werden es ihnen danken!

 

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Wie werden Kinder selbständig

 

Von der Hilfebedürftigkeit nach der Geburt bis zum selbständigen Individuum, das Verantwortung für sein Tun übernimmt, ist es ein langer Weg. Eine erste wichtige Etappe ist genommen, wenn das Kind sich seiner bewusst wird, das heißt sich im Spiegel erkennt und das erste mal "Ich" sagt. Von da an wird Schritt für Schritt die Selbständigkeit "erkämpft". Eltern tun sich meist schwer damit zu akzeptieren, dass Kinder anfangen, eigene Wege zu gehen und das beginnt schon jetzt, im Kleinkindalter.

Kinder wollen von selbst nach und nach manches ausprobieren. Nun kommen solche Vorstöße nicht selten zu den ungünstigsten Zeitpunkten, z. B. wenn man eh schon spät dran ist. Erklären Sie ihrem Kind, wieso es gerade nicht geht und schlagen Sie eine Alternative vor, z. B. heute Nachmittag darfst du versuchen, ob du es kannst. Sie sollten nicht zu ungeduldig mir ihrem Kind sein, denn jeder Anfang ist schwer. Loben Sie ihr Kind und ermutigen Sie es, es noch einmal zu versuchen. Sie werden sehen mit der Zeit gelingt ihrem Kind alles, es wird sprechen, gehen und das alles funktioniert schneller, wenn sie loben, loben und loben. Es geht uns als Erwachsenen ja auch nicht anders, wenn wir Erfolgserlebnisse haben, dann funtioniert alles gleich sehr viel besser! Also schaffen Sie Erfolgserlebnisse für ihr Kind.


Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Die Rolle der Eltern

Eltern haben einen sogenannten Beschützerinstinkt und neigen häufig dazu, die Fähigkeiten ihrer Kinder zu unterschätzen. Kinder müssen eigene Erfahrungen machen, lassen sie ihrem Kind ruhig einmal mit dem Taschengeld eine "Fehlinvestition" tätigen, wie z. B. das ganze Geld für irgendwelche sinnlosen Sammelkarten ausgeben. Dieser Fehler prägt ihr Kind, den vergisst es so gleich nicht und schließlich ist ein derartiger Fehler als Erwachsener viel teurer oder gar existenzbedrohend. Fehler und Fehlverhalten haben immer auch Konsequenzen, die man tragen muss, aber aus Fehlern lernt man! Lassen Sie ihr Kind also Fehler machen, denn nur was man am eigenen Leib spürt, prägt sich für ein Leben lang ein. Kinder müssen dabei lernen, zu Fehlern zu stehen, häufig können diese ja auch wieder gut gemacht werden und am Ende gehen sie gestärkt daraus hervor. Die Rolle der Eltern sollte sich nach anfänglichem häufigen, direkten Eingreifen, mit zunehmendem Alter des Kindes dazu wandeln, mehr und mehr nur noch als Begleiter im Notfall zu agieren.

Reden Sie viel mit ihrem Kind, geben Sie Ratschläge, wo immer ihr Kind danach fragt. Lassen sie ihrem Kind aber auch Freiräume für eigene Erfahrungen, dazu gehört immer auch einwenig Herzklopfen und Unsicherheit, dafür ist die Erleichterung und die Freude am Ende umso größer, wenn man etwas alleine geschafft hat. Loben sie ihr Kind, geben sie ihm eine positive Bestätigung und Anerkennung, wenn etwas geklappt hat.

Eltern vertreten häufig die Auffassung, bevor etwas kaputt oder daneben geht oder zu lange dauert, da macht man es lieber gleich selbst, aber bedenken sie, Selbständigkeit schafft schließlich auch Selbstvertrauen. Kinder zur Selbständigkeit zu erziehen, erfordert Zeit und ganz viel Geduld! Kinder die kleine Aufgaben im Haushalt übertragen bekommen, lernen schnell, dass man so manche Aufgabe übernehmen und alleine schaffen kann. Diese Einstellung überträgt sich nicht selten auf Sozial- und Lernverhalten. Dies bringt ihr Kind auch im Leben weiter!

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Nehmen sie die Position eines Beraters ein und nicht die eines Oberlehrers, der Idealfall wäre der elterliche Freund, zu dem man immer kommen kann, wenn man Rat braucht, der sich aber nicht einmischt oder sich gar aufdrängt. Damit können sie verhindern, dass Sie als Eltern bei schwerwiegenden Problemen übergangen werden. Geben Sie ihrem Kind die Möglichkeit, selbständig zu werden und lassen sie los. Ihr Kind soll zu einer selbstbewussten Persönlichkeit heranwachsen, die sich ihren Herausforderungen stellt, mit beiden Beinen fest im Leben steht und sich schließlich vom Elternhaus loslöst.

Die Persönlichkeit eines Menschen wird zu einem Teil von den Genen vorgegeben, aber zu einem großem Teil von den Eltern und dem Umfeld geprägt!