Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Wie kommt es dazu, dass immer mehr Kinder und Jugendliche zu dick sind und unter Übergewicht und Adipositas leiden?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten! Sicher liegt es an Computerspielen, dem Fernsehen und auch dem Wohlstand, den wir heute in der modernen Gesellschaft haben. Es gibt aber noch eine ganze Reihe von anderen Aspekten, die eine wichtige Rolle spielen.

Der Artikel will Lösungswege aufzeigen, wie sie bei ihrem Kind Übergewicht schon im Vorfeld verhindern können und wie sie ihrem Kind helfen können, die überzähligen Pfunde wieder zu verlieren.

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

 

Gründe für Übergewicht

Es scheint nach Meinung vieler Experten zu einem großen Teil an der Veranlagung zu liegen, ob ein Mensch schnell dick wird oder nicht. Ein weiterer Aspekt liegt aber auch im Umfeld der Familie, denn schlank sein ist auch eine Einstellungssache. Muss der Teller aufgegessen werden, obwohl man schon satt ist? Was kommt auf den Tisch? Gibt es viel Fleisch und wenig Gemüse? Wie sieht das Pausenbrot der Kinder aus?

Kurzum in der Familie wird der Grundstein für ein schlankes oder übergewichtiges Leben gelegt.

Neben den falschen Ernährungsgewohnheiten kommt auch häufig noch die fehlende Bewegung dazu. Es ist sehr wichtig, Kinder zum Sport zu motivieren. Es muss nicht gleich Spitzensport sein. Ein ausgiebiger Spaziergang mit der ganzen Familie, eine Radtour oder der Besuch im Schwimmbad sind völlig ausreichend.  Eltern sollten ihrem Kind helfen, eine Sportart zu finden, die dem Kind Spaß macht. Man sollte da aber nicht nur an Fußball denken, sondern auch Judo, Tischtennis, Klettern oder ... können geeignet sein, damit ihr Kind sich ausreichend bewegt. Leben Sie dies auch vor - Eltern sind Vorbilder. Machen Sie Sport - es nützt ihrer Gesundheit und animiert auch ihre Kinder zum Sport treiben.

Wichtig ist neben der Ernährung ein ausgewogenes Maß an Bewegung.

 

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Stress und Langeweile

Essen beruhigt die Nerven und gibt zugleich ein gutes Gefühl. Die meisten Menschen verbinden mit dem Essen angenehme Erinnerungen und genau diesen Zustand versucht man mit dem Essen wieder herzustellen. Es geht dabei weniger um den Hunger, sondern viel mehr um die Ablenkung.

Kinder lernen dies schon sehr früh und Eltern machen dabei auch noch den Fehler, dass sie dies unterstützen. Schreit zum Beispiel ein Kleinkind, so bekommt es ein Plätzchen oder etwas anderes zu essen und beruhigt sich wieder, weil es abgelenkt ist. Eltern konditionieren damit ein Verhalten, das die Kinder in ihrem späteren Leben immer wieder dazu bringen wird und denken lässt, dass man nur Essen muss und schon geht es einem wieder gut. Eltern haben somit ungewollt die Anlagen für das sogenannte "Frustessen" gelegt. Es wäre besser gewesen, das Kind anders abzulenken, z. B. durch schaukeln, drehen oder eine andere Bewegung, denn dadurch würde das Kind später eher Bewegung zur Stessbewältigung dem Essen vorziehen.

Das Problem der Langeweile kann man als Eltern nur begegnen, indem man Kindern hilft, Hobbies zu finden, so ist das Kind beschäftigt und Langeweile kommt erst gar nicht auf! Gute Hobbies sind neben dem Sport, dem erlernen eines Musikinstruments auch Lesen oder der Schützenverein, die Jugendfeuerwehr bzw. das Jugendrotkreuz, die Pfandfinder, die Kolpingjugend, ...  es gibt sehr viele Möglichkeiten und es gibt kaum einen Verein, der nicht nach Nachwuchs sucht. Der Vorteil von einem Verein ist, dass ihr Kind gut aufgehoben ist, soziale Kontakte pflegt, Freunde gewinnt und dazu gehört.

Es lohnt sich mit Kindern gemeinsam eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu finden und ihnen zu helfen, diese auch zu pflegen!

 

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Ordnung ist das halbe Leben

Sorgen Sie dafür, dass ihr Kind, soweit wie möglich, einen geordneten Tagesablauf hat. Es ist sehr wichtig, täglich feste Essenszeiten zu haben. Gemeinsames, langsames und gesundes Essen mit ausreichend Obst. Gemüse und    Getränken verhindert Übergewicht. Essen ist ein soziales Ereignis - am Tisch wird über den Tag gesprochen, man redet sich Ärger von der Seele und am Ende haben alle Familienmitglieder etwas davon.

Jedes Kind nascht einmal Süssigkeiten und das ist auch nicht schlimm, solange es nicht übertrieben wird. Wesentlich schlimmer können Cola und süße Limonaden sein, sie sind nicht nur schlecht für die Zähne, sondern auch für die Figur, deshalb ist es wichtig, Kindern Alternativen zu bieten, wie z. B. mit Süßstoff gesüßter Tee, Saftschorlen oder Mineralwasser. Kinder, die den ganzen Tag süße Limonaden trinken, sind häufig sehr übergewichtig, da diese Getränke sehr viele Kalorien enthalten.

Essen muss von den Eltern vorgelebt und mit den Kindern gemeinsam erlebt werden, dann werden auch Kinder bereit sein, sich gesund zu ernähren.

 

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Was kann man für übergewichtige Kinder tun ?

Zunächst einmal sollte man feststellen, ob das Kind überhaupt übergewichtig ist, dazu kann man den Bodymaß-Index berechnen. Dieser sollte unter 25 liegen!

Diäten bringen selten einen Erfolg, da die Ursache für das Übergewicht in den Verhaltensweisen und dem Umgang mit Essen im Alltag liegt. Bei Kindern die leicht übergewichtig sind, können Eltern einmal überlegen, was sie selbst innerhalb ihrer Familie ändern können, um die Essensgewohnheiten zu ändern. Dies verspricht auf lange Sicht einen dauerhaften Erfolg, dabei können sie auch eine Ernährungsberatung von ihrer Krankenkasse, dem Gesundheitsamt oder Landwirtschaftsamt in Anspruch nehmen. Oftmals werden auch günstige Kurse an der Volkshochschule angeboten.

 

Bei Kindern die stark übergewichtig sind, psychische Probleme haben und ihren Frust in sich "hinein fressen" sollte man eine professionelle Hilfe suchen. Es ist dabei wichtig, neben einer Umstellung der Essgewohnheiten die Kinder auch psychologisch zu betreuen. Sie müssen ihr Selbstwertgefühl wieder finden, Selbstvertrauen aufbauen und lernen mit Enttäuschungen, Verletzungen und anderen Tiefschlägen anders umzugehen und dabei auf Essen zu verzichten.  Es gibt dafür Angebote und man sollte den Hausarzt und auch die Krankenkasse darauf ansprechen.

Es ist ein schwerer anstrengender Weg seine Essgewohnheiten zu verändern und zum Normalgewicht zu gelangen, aber es lohnt sich. Der Gewinn ist ein gesundes Leben, Selbstzufriedenheit und Anerkennung!

 

Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!

Links


Schukiju nimmt am Amazon Parnerprogramm teil. Mehr lesen...
Für den Verkauf und den Versandt sind Amazon und deren Partner verantwortlich!